ART ON THE TERRACE, July 26, 2019

art_on_the_terrace__281_29.png

ART ON THE TERRACE
July 11, 26,
19:00

Art on the Terrace is a summer gathering, on a garden terrace on Karl-Marx-Allee that is designed to create a casual and inspiriting space for Berlin artist and creatives to build community through sharing a meal, conversation, discussion, sharing our creative works and stories. The gathering will take July 11, 26, at 19:00. Please note this event does not take place at Kulturschöpfer.

To get access to the actual event location and details on the meal for the week and what you need to bring, you must purchase a ticket via eventbrite eventbrite, link is below.

Please note this event does not take place at Kulturschöpfer.

Space is limited. Tickets are free but required. Please reserve your ticket for July 11: https://www.eventbrite.com/e/art-on-the-terrace-3-tickets-64869751172

July 26 - Note this edition will be some type of photography based event, details to come
https://www.eventbrite.com/e/art-on-the-terrace-4-special-edition-details-to-come-soon-tickets-64961266898

We have added a 5 Euro (plus eventbrite fees) for the event, for those who attend the 5 euros will be refunded at the start of event (minus eventbrite fee) those who do not show will not be refunded.

ART ON THE TERRACE, July 11, 2019

art_on_the_terrace_(2).png

Please note this event does not take place at Kulturschöpfer. The event location will be emailed to you a day or two before the event, so sign up for a ticket via link below.

About this Event

ART ON THE TERRACE

July 11 @ 19:00

Art on the Terrace is a summer gathering, on a garden terrace on Karl-Marx-Allee that is designed to create a casual and inspiriting space for Berlin artist and creatives to build community through sharing a meal, conversation, discussion, sharing our creative works and stories. The gathering will take June 13, 26, July 11, 26, August 13, and 29 at 19:00.

Please bring whatever you like for the grill and a side dish or drink to share.

We have added a 5 Euro (plus eventbrite fees) for the event, for those who attend the 5 euros will be refunded at the start of event those who do not show will not be refunded.

Tickets: https://www.eventbrite.com/e/art-on-the-terrace-3-tickets-64869751172

***********Please note this event does not take place at Kulturschöpfer. The event location will be emailed to you a day or two before the event. *************(

„Ausstellung „Like4Like", 15.06. - 30.06.2019 // Vernissage 14.06.2019, 19-22 Uhr

flyer_fu_CC_88r_ausstellung_(1).jpg

„Ausstellung „Like4Like"
15. - 30. Juni,
Vernissage: 14.06 19 -22 Uhr

In einer Welt der fortschreitenden Individualisierung bringen wir Menschen in unserer Ausstellung wieder zusammen. Wir präsentieren die Gefühle und Individualität einer neuen Generation auf der Suche nach der Kraft in der Gemeinschaft. Aber kann man als individueller Mensch im Strom der Gemeinschaft bestehen? Wie ticken die Millennials und welche Werte treiben sie an? Gemeinschaft oder Individualität? Kommen sie vorbei uns finden sie mit uns die goldenen Mitte.

Wir sind „Let me Be an Artist" – eine junge und sozial orientierte Einrichtung von drei Studenten der Freien Universität. Unsere Mission: kunstbegabte Schülerinnen und Schüler in Kontakt mit der Kunstwelt bringen. Talent verdient Anerkennung."

ACRYLIC FLOW ART WORKSHOP 22.06.2019, 11:00 - 13:00

Copy_of_October_painting_workshop_square.png

Acrylic Flow Art Workshop
022.06.2019
11:00 - 13:00

Learn how to layer and pour acrylics to create spectacular abstracts paintings. The paints have a mind of their own and most of the fun is watching what happens as various colors slide over each other, pulling and repelling as they make patterns. No painting experience required.

Participant Fee: 20 € for two small canvas or 30 € for two medium size canvas. Additional canvas and tiles available for purchase day of but in order to confirm you sport you NEED to purchase a ticket here: https://www.eventbrite.com/e/acrylic-flow-art-painting-workshop-tickets-62511406299

This workshop is open to adults and children aged 5 and older.

What should I wear/bring? Dress in comfortable clothing/shoes that you do not mind getting paint on and an apron if you have one.

Please Note: paintings take several days to dry so you will need to return at a later date to pick up your paintings.

• What to bring wear clothes and shoes you do not mind getting paint on

• Important to know: paintings take several days to dry so you will need to return at a later date to pick up your paintings within two weeks of workshop date.

Workshop Blumenkranz binden 06.07.2019 11:00 - 13:00

Workshop_Blumenkranz_binden.png

Workshop Blumenkranz binden
06.07.2019
40 Euros
Blumen bringen die Natur ins Haus

– lerne wie du aus Draht und frischen Blumen einen wunderbar duftenden Kranz binden kannst

Was könnte entspannter sein, als am Ende eines Tages auf seinen aus Draht und frischen Blumen selbst gebundenen Kranz zu schauen und sich über das Werk seiner Hände zu freuen? Blumen bringen die Natur ins Haus und sind natürliche Schönheiten, die das Herz aufgehen lassen.

Ihr lernt Schritt für Schritt anhand von gängigen Bindetechniken wie ihr aus frischen Schnittblumen einen wunderbar duftenden Kranz bindet und welche Blumen sich am besten eignen. Ich zeige euch wie ihr eine schöne Komposition der Blumen herausarbeitet und was für ein stimmiges Gesamtkonzept des Kranzes zu beachten ist. Alle Materialen sind im Preis inbegriffen. Wir versuchen regional und nachhaltig angebaute Blumen mit FaireTrade-Siegel zu verwenden. Der Kurs ist für Anfänger geeignet und erfordert kein Vorwissen. Wenn vorhanden kann ein Seitenschneider und eine Schere mitgebracht werden.

Tickets erforderlich, hier kaufen:
https://www.eventbrite.com/e/tur-tischkranz-aus-fuhlingsblumen-binden-tickets-62842329098

Social Media: @handundwort

WORKSHOP ACRYLIC FLOW ART 18.05.2019 11:00 - 13:00

Copy_of_October_painting_workshop_square.png

WORKSHOP
ACRYLIC FLOW ART
18.05.2019
11:00 - 13:00

Learn how to layer and pour acrylics to create spectacular abstracts paintings. The paints have a mind of their own and most of the fun is watching what happens as various colors slide over each other, pulling and repelling as they make patterns. No painting experience required.

Participant Fee: 20 € for two small canvas or 30 € for two medium size canvas. Additional canvas and tiles available for purchase. To reserve your seat please purchase tickets in advance here: https://www.eventbrite.com/e/acrylic-flow-art-painting-workshop-tickets-60748785252

To sign up mark yes here or email please state if you want small or medium canvas. This workshop is open to adults and children aged 5 and older.

What should I wear/bring? Dress in comfortable clothing/shoes that you do not mind getting paint on and an apron if you have one.

Please Note:

• Wear clothes and shoes you do not mind getting paint on

• Important to know: paintings take several days to dry so you will need to return at a later date to pick up your paintings.

Vortrag zu den Mechanismen der transgenerationalen Weitergabe von Traumata und kollektivem Gedächtnis 22.05.2019 19:00

Screen_Shot_2019-05-03_at_3.39.47_PM.png

Vortrag zu den Mechanismen der transgenerationalen Weitergabe von Traumata und kollektivem Gedächtnis

22.5.19
Beginn 19:00 Uhr
Einlass ist bereits um 18 Uhr um Gelegenheit zu haben sich die Ausstellung: “wir kamen, sahen, schwiegen” Kunst zwischen Flucht, Heimat und Einsamkeit anzuschauen.

Erinnerungen an Flucht und Vertreibung können trennen oder verbinden.
Sie können sich aufdrängen oder der Wahrnehmung entziehen. Was wir
nicht wahrnehmen, kann trotzdem wirken, sich in nahen Beziehungen
wiederholen oder im Körper zum Ausdruck kommen. Die zweite und dritte
Generation leidet nicht mehr an Erinnerungsbildern, sondern an schwer
greifbarer Unsicherheit, Verstimmungen, Schuldgefühlen, vielleicht
einem Gefühl der Heimatlosigkeit oder einfach an der tiefen
Verunsicherung, den wahren Ursprung ihrer Beziehungs- und
Gesundheitsthemen vergessen zu haben. Das Schweigen zementiert die
Gewaltverhältnisse und schützt die Täter. Schweigen erlaubt Krieg und
Gewalt - einen scheinbaren Frieden zwischen Opfern und Tätern. Der Weg
der Aufarbeitung verläuft spiralförmig, auf jeder neuen Ebene auf
bekanntem Boden, auf dem Boden der eigenen und kollektiven Geschichte.
Er thematisiert die genetischen, biologischen, psychologischen und
gesellschaftlichen Übertragungsprozesse von Generation zu Generation.
Die Erfahrung kulturübergreifender Ähnlichkeit individueller
Fluchterfahrungen wird beleuchtet und diskutiert.

Über den Vortragenden:
Oliver Schubbe, Dipl.-Psych., arbeitet als Verhaltens- und
Familientherapeut in eigener Praxis und leitet seit 1990 das Institut
für Traumatherapie, dessen Team über 5000 Fachleute in Deutschland,
Österreich, der Türkei, Griechenland und Lettland ausgebildet hat.
Seither hat er sich mit Ebenen und Facetten menschlicher und speziell
auch traumatischer Erinnerungen beschäftigt.

Vortrag und Kuratorengespräch: Kunst und Flucht damals und heute

Eduard_Bischoff_2C_Treck_1945_2CHolzschnitt.jpg

Ein spannender Abend, an dem zwei Kuratoren über die verschiedenen Erfahrungen mit Kunst und Flucht in verschiedenen Generationen und Kulturkreisen sprechen.

Jörn Barfod Kurator des ostpreußischen Landesmuseums in Lüneburg und Zahran Alaqeel syrischer Künstler und Co-Kurator der Wanderausstellung Syrien Kunst und Flucht.

15.05.2019 @ 19:00 Uhr

Der Abend beginnt mit einem Vortrag von Jörn Barfod über die
Verarbeitung der Flucht und Notzeit 1945 in der bildenden Kunst am Beispiel von ostpreußischen Künstlern, dann folgt ein Gespräch mit den Kuratoren.

Inhalt des Vortrags:
Die Katastrophe der Flucht der Zivilbevölkerung am Ende des vom nationalso-zialistischen Deutschland begonnenen Zweiten Weltkriegs hat in sehr vielen Biogra-fien der Überlebenden tiefe, oft von Schmerz gezogene Spuren hinterlassen. Zur Verarbeitung des erfahrenen Leids wählten viele Betroffene – oft nach langen Jahren des hilflosen Schweigens – eine ihnen gemäße Form der Verarbeitung der Erlebnis-se.

Auch viele bildende Künstler aus dem Osten waren von diesen Erlebnissen der Flucht und Zerstörung ihrer Heimat betroffen. Jedoch haben nicht viele diese Thema-tik dann auch in ihren Werken ausgedrückt. Umso interessanter ist es zu sehen, in welcher Art es schließlich doch durch einige Malerinnen und Maler, Grafikerinnen und Grafiker geschehen ist. Teilweise wählten sie Situationsschilderungen, aber es lassen sich auch symbolhafte und sogar abstrakte Arbeiten zur Thematik Flucht fin-den. Auffällig ist, dass die Künstler alle unterschiedlich lange Phasen der inneren Aufarbeitung brauchten, bis sie sich diesen schweren Erlebnissen zur künstlerischen Verarbeitung stellten. Der Vortrag gibt hierzu einige Beispiele mit biografischen Hin-weisen.

Wochenendworkshop: Geflüchtet: Manchmal muss man neu beginnen 11.05.2019 11:00 - 17:00

KinderKinder_Plakat.jpg

Wir bauen uns ein besonderes Haus. In Verbindung mit der Ausstellung „Kunst zwischen Flucht, Heimat und Einsamkeit"
offener Workshop für Kinder, Familien und Freunde bei Kulturschöpfer e.V., Grünberger Str. 13, 10243 Berlin

Was ist, wenn es unser Zuhause nicht mehr gibt? Wenn wir umziehen müssen, weil unsere Eltern sich trennen oder eine neue Arbeit finden? Wie fühlen wir uns, wenn wir ‚alle Zelte abbrechen' oder vielleicht sogar fliehen müssen? Wir loten aus, wie wir mit viel Mut neu beginnen und Vertrauen in ein neues, noch zerbrechliches Haus setzen können.

WORKSHOP ACRYLIC FLOW ART 13.04.2019 11:00 - 13:00

Copy_of_October_painting_workshop_square.png

WORKSHOP
ACRYLIC FLOW ART
13.04.2019
11:00 - 13:00

Learn how to layer and pour acrylics to create spectacular abstracts paintings. The paints have a mind of their own and most of the fun is watching what happens as various colors slide over each other, pulling and repelling as they make patterns. No painting experience required.

Participant Fee: 20 € for two small canvas or 30 € for two medium size canvas. Additional canvas and tiles available for purchase. To sign up visit: https://www.eventbrite.com/e/acrylic-flow-art-painting-workshop-tickets-59525026958

To sign up mark yes here or email please state if you want small or medium canvas. This workshop is open to adults and children aged 5 and older.

What should I wear/bring? Dress in comfortable clothing/shoes that you do not mind getting paint on and an apron if you have one.

Please Note: paintings take several days to dry so you will need to return at a later date to pick up your paintings.

• What to bring wear clothes and shoes you do not mind getting paint on

• Important to know: paintings take several days to dry so you will need to return at a later date to pick up your paintings.**

06.04.2019 Osterschmuck aus böhmischen Hohlglasperlen, offener Workshop für Kinder, Familien und Freunde

68a09c88-0d2f-41f8-ada6-e7844078aeac.jpg

Osterschmuck aus böhmischen Hohlglasperlen, offener Workshop für Kinder, Familien und Freunde

06.04.2019, 11-17 Uhr

Schillernd bunte Osterhasen oder Schmetterlinge für den Osterstrauch entstehen heute aus ganz besonderen Glasperlen. Die Böhmische Hohlglasperlen sind hauchzart und dünn wie Christbaumkugeln, aber sehr viel kleiner. Wir fädeln sie auf Draht und fertigen daraus prachtvolle Ostergehänge, die viel zu schön sind, um sie nur in der Osterzeit aufzuhängen.
Die Böhmischen Hohlglasperlen sind immaterielles Kulturerbe der Tschechischen Republik und nominiert für die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes.

 

DOKUMENTARFILMABEND Freitag 29.3. 2019 19:00 Uhr

744f0bc0-9ad6-4a00-9aa3-e0a4d3e88314.jpg

DOKUMENTARFILMABEND

Im Rahmen unserer Ausstellung: „Wir kamen, sahen, schwiegen“ Kunst zwischen Flucht und Heimat zeigen wir am Freitag den 29.3. zwei spannende, sehr unterschiedliche Dokumentarfilme.

„Ludwigs Absprung“ (dt.) von Karla Sonntag 2016 und „Home without a roof“ (Frz. m. Engl. U). von Lina Murad 2017.

Beide Filme beschäftigen sich auf unterschiedliche Weise mit dem Thema Flucht. Während „Ludwigs Absprung“ eindrücklich die Geschichte des Malers und Bauingenieurs Ludwig Sasse nacherzählt, der 1958 als Jugendlicher allein aus der DDR nach Westdeutschland flüchtete, zeigt „Home without a roof“ anrührend Kinder in einem syrischen Flüchtlingslager, die von den Träumen berichten, .

Beide Filmemacherinnen werden an dem Abend anwesend sein und gerne anschließend Fragen des Publikums beantworten.

LUDWIGS ABSPRUNG

Dokumentarfilm von Karla Sonntag

Länge: 40 min.

Filminhalt:
Die Dokumentation „Ludwigs Absprung“ geht der Frage nach: Was bringt einen jungen Menschen dazu, alles hinter sich zu lassen, aus seinem Heimatland ins Ungewisse zu flüchten und was ist für die Bewältigung der Folgen dieses Schrittes hilfreich?
Wir begleiten Ludwig Sasse rückblickend auf dem entscheidenden Teil seines Lebensweges. Dieser Abschnitt beginnt im Jahr 1956 als 17-Jähriger in der DDR, führt über das Auffanglager Berlin-Marienfelde und vier weitere Lager und gipfelt im Aufenthaltsrecht in der BRD. Der Zuschauer erlebt durch die Fragen der Enkeltochter Mali (21 J., Musikstudentin in Leipzig) intensiv, wie sich Ludwig in Sandbostel, dem Auffanglager für jugendliche unbegleitete Flüchtlinge aus der DDR, gefühlt hat. Wie politisch verhält sich ein junger Mensch damals und heute; die Wertevorstellungen als gläubiger Christ und was daraus wurde; die Liebe zu seiner späteren Frau Elke, welche vorerst in der DDR verblieb; die Gruppendynamik und die Rolle des Elternhauses - all dies und mehr wird zwischen dem inzwischen 77-jährigem Opa und seiner Enkelin spannend erzählt, hinterfragt, bebildert und in Szene gesetzt. Die Dokumentation beleuchtet neben dem Einzelnen auch die angespannte politische Lage im geteilten Deutschland bis 1967. Durch Integration von Foto- und Filmmaterial aus den Gedenkstätten Marienfelde und Sandbostel, sowie dem Museum in der „Runden Ecke“ in Leipzig (ehemaliger Sitz der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit) erhält der Film ein historisches Fundament, was durch Familienfotos der Familie Sasse und künstlerische Bilder Ludwigs ergänzt wird.

Protagonisten:
Ludwig Sasse, 77 Jahre, Rentner, Opa, Hauptprotagonist
Elke Sasse, 75 Jahre, Rentnerin, Oma, Ehefrau des Hauptprotagonisten
Mali Sasse, 21 Jahre, Musik-Studentin, Enkeltochter, Interviewerin

LUDWIG’S FLIGHT

Documentary by Karla Sonntag

Length: 40 min.

Film Summary:

The documentary “Ludwig’s Flight” poses the question: What drives a young person to leave everything behind, to flee from their homeland into the unknown and what is helpful for coping and overcoming the consequences of this decision? We accompany Ludwig Sasse as he reflects on this decisive part of his life. The events begin in 1956, where he leaves the GDR as a 17-year-old all by himself. It continuous at the Reception camp Berlin-Marienfelde and four other camps and culminates in the right of residence in the BRD. Through the questions of the granddaughter Mali (21-year-old music student in Leipzig), the viewer intensely experiences how Ludwig has felt in Sandbostel, the reception center for young unaccompanied refugees from the GDR. But also philosophical questions arise: How did a young person behave politically then and now; the Christian values and what became of them; the love for his later wife Elke, who remained for the time being in the GDR; the group dynamics and the role of the parental home - all this and more is discussed between the 77-year-old grandfather and his granddaughter, who narrates excitingly, questioningly and who illustrates and sets the scene. The documentary highlights not only his individual struggle, but also the tense political situation in divided Germany up until 1967. Through the integration of photo and film material from the memorial sites in Marienfelde and Sandbostel, as well as the museum in the "round corner" in Leipzig (former seat of the district administration for national security), the film incorporates a historical foundation, which is supplemented through family photos of the Sasse family and paintings of Ludwig.

Protagonists:

Ludwig Sasse, 77 years old, pensioner, Grandfather, main protagonist

Elke Sasse, 75 years old, pensioner, Grandmother, wife of the main protagonist

Mali Sasse, 21 years old, studies music, granddaughter, interviewer

CHEZ MOI SANS TOIT/ EIN ZUHAUSE OHNE DACH

Dokumentarfilm von Lina Murad 2017

Länge 30 min


Ouday, Hiba, und Abdullah sind drei Kinder, die den Krieg in Syrien überlebt haben und nun im jordanischen Flüchtlingscamp Zaatari untergekommen sind. „Das Camp des Todes“, wie es von seinen Bewohnern genannt wird. Sie verstecken ihre unsichtbaren Wunden, das alltägliche Leid und ihre wiederkehrenden Alpträume hinter einem Lachen, das ihnen Hoffnung gibt.

"Chez moi ... sans toit" ist ein Film, der in aller Gelassenheit und Aufrichtigkeit gemacht worden ist. Wir wollten vollständig in die Welt der Kinder eintauchen, ihnen nah sein, um ihre Träume und ihr Sprache zu hören und zu verstehen. Vor Ort wurde das Shooting von einem kleinen Team durchgeführt, sehr mobil und vor allem sehr engagiert. Unsere große Hoffnung besteht darin, dass dieser Film, der nicht nur ein Dokumentarfilm ist, ein Bewusstsein weckt: Die kompromittierte Zukunft dieser Kinder ist auch die Zukunft Syriens.

Unsere Helden ... sind die Kinder

Die Helden unseres Films sind zwischen 9 und 14 Jahre alt: Es ist das Alter der syrischen Kinder, die durch das Schreiben von "Liberty" an die Wände ihrer Schulen im Jahr 2011 eine Botschaft der Hoffnung an die Welt übermittelt hatten.

ODAY ist ein kleines Kind, das sein Alter nicht kennt. Seine Onkel nennen ihn "den alten Mann", obwohl er ungefähr 9 Jahre alt ist. Er geht nicht mehr zur Schule, weil er arbeitet, um seiner Familie zu helfen, aber sein größter Wunsch wäre, wenn er einen Zauberstab hätte, alle möglichen Spielzeuge zu besitzen: einen Fußball, Bälle, Patronenpistolen , Videospiele ... ", aber oft hat Oday einen Albtraum:" Ich sehe, wie sie mich erwürgen ".

Er floh mit seiner Mutter, zwei kleinen Schwestern und seiner Großmutter, Onkel und Familie. Sie alle teilen sich ein Zelt, in dem die Großmutter ihren Garten in kleine Töpfe gepflanzt hat: "Ja, ich habe alle möglichen Blumen gepflanzt, Die Syrer, wohin sie auch gehen, sie pflanzen. " Odayens 12-jähriger Cousin BADER, träumt davon Ingenieur zu werden:" Aber ... sie haben mich aus der Schule geworfen. "

Die zehnjährige HIBA floh mit ihrem jüngeren Bruder Kassem und ihrer schwangeren Mutter aus Dera'a, aber ihr Vater blieb dort. Wenn sie erwachsen ist, möchte sie eine Geliebte werden. Warum nicht eine zukünftiger Präsidentin Syriens? Habe ich sie gefragt. In ihren Träumen verwandelt sie sich in einen Schmetterling, um dem großen Monster zu entkommen.


HOME WITHOUT A ROOF

Documentary by Lina Murad 2017

Length 30 min.

Ouday, Hiba, and Abdullah are three children who survived the war in Syria and have now come to the Jordanian refugee camp Zaatari. "The Camp of Death" as it is called by its inhabitants. They hide their invisible wounds, the everyday suffering and their recurring nightmares behind a laugh that gives them hope.

"Home without a roof" is a movie that has been done in all serenity and sincerity. We wanted to be completely immersed in the children's world, to be close to them, to hear and understand their dreams and their language. On site, the shoot was carried out by a small team, very mobile and, above all, very dedicated. Our great hope is that this film, which is not just a documentary, will raise awareness: the compromised future of these children is also the future of Syria.

Our heroes ... are the children

The heroes of our film are between 9 and 14 years old: it's the age of the Syrian children who conveyed a message of hope to the world by writing "Liberty" on the walls of their schools in 2011.

ODAY is a little kid who does not know his age. His uncles call him "the old man", even though he is about 9 years old. He does not go to school anymore because he's working to help his family, but his biggest wish would be to have all sorts of toys, if he had a wand: a football, balls, pistols, video games ... "but often Oday has a nightmare: "I see how they strangle me".

He fled with his mother, two little sisters and his grandmother, uncle and family. They all share a tent in which the grandmother planted her garden in small pots: "Yes, I have planted all sorts of flowers. The Syrians, wherever they go, they plant." Odayen's 12-year-old cousin BADER, has dreams to become an engineer: "But ... they threw me out of school."

The ten-year-old HIBA fled from Dera'a with her younger brother Kassem and her pregnant mother, but her father stayed there. When she grows up, she wants to be a lover. Why not a future president of Syria, I asked her? In her dreams, she transforms into a butterfly to escape the great monster

Tür/- Tischkranz aus Fühlingsblumen binden Workshop 23.03.2019 - 11:00 - 13:00

Tür_-_Tischkranz_aus_Fühlingsblumen_binden_march_2019.png

Tür/- Tischkranz aus Fühlingsblumen binden
Workshop
23.03.2019 - 11:00 - 13:00
Teilnamebeitrag, 35 € pro Person

Was könnte entspannter sein, als am Ende eines Tages auf seinen aus Draht und frischen Blumen selbst gebundenen Kranz zu schauen und sich über das Werk seiner Hände zu freuen? Blumen bringen die Natur ins Haus und sind natürliche Schönheiten, die das Herz aufgehen lassen.

Ihr lernt Schritt für Schritt anhand von gängigen Bindetechniken wie ihr aus frischen Schnittblumen einen wunderbar duftenden Kranz bindet und welche Blumen sich am besten eignen. Ich zeige euch wie ihr eine schöne Komposition der Blumen herausarbeitet und was für ein stimmiges Gesamtkonzept des Kranzes zu beachten ist. Alle Materialen sind im Preis inbegriffen. Wir versuchen regional und nachhaltig angebaute Blumen mit FaireTrade-Siegel zu verwenden. Der Kurs ist für Anfänger geeignet und erfordert kein Vorwissen. Wenn vorhanden kann ein Seitenschneider und eine Schere mitgebracht werden.

Beschreibung des Veranstaltenden
Sara ist Grafikerin und Blumenliebhaberin. Mit ihrem kleinen Designstudio „Hand & Wort“ kreiert sie grafisch gestaltete Papierwaren und Kalligraphie sowie Handgefertigtes aus Blumen.

Melden Sie sich bis zum 20. März an
Melden Sie sich bis zum 20. März an https://www.eventbrite.com/e/tur-tischkranz-aus-fuhlingsblumen-binden-tickets-57987067881

WORKSHOP ACRYLIC FLOW ART 16.03.2019 11:00 - 13:00

Copy_of_October_painting_workshop_square.png

WORKSHOP
ACRYLIC FLOW ART
16.03.2019
11:00 - 13:00

Learn how to layer and pour acrylics to create spectacular abstracts paintings. The paints have a mind of their own and most of the fun is watching what happens as various colors slide over each other, pulling and repelling as they make patterns. No painting experience required. Children welcome with parent.

Cost: 20 € per person for two small canvas 30 € for two medium canvas

What should I wear/bring? Dress in comfortable clothing and shoes that you do not mind getting paint on.

Note: paintings take several days to dry so you will need to return at a later date to pick up your

To purchase your ticket click here

The Salon | 27. Feb 2019 | 19:00 - 21:00 Simple Living: Getting to a simpler, more sustainable life

Insta_The_Salon_-_Simply_Living.png

The Salon | 27. Feb 2019 | 19:00 - 21:00
Simple Living: Getting to a simpler, more sustainable life

Many of us feel we need to simplify our lives, particularly to help reduce stress. Simplifying how we live can also have a positive impact on the sustainability of our choices -- choices that impact the welfare of people and our planet. As part of sustainability month at Kulturschöpfer, join us for a thoughtful evening discussion about building a simpler, more sustainable life, facilitated by Julie Schindall, a sustainable supply chains and human rights expert, and including a performance by artist Hyuana Kang, whose work is currently on display in our gallery.

Event in German and English.

Urban Sketching - Sketch & Explore Berlin | Saturday, March 9, 2019 | @ 15:00 Meet on steps of Gendarmenmarkt Konzerthaus

urban_scetch.png

Join a small group of international artists to explore and sketch Berlin together. This session is a warm-up exercise for our Urban Sketching workshops on Sunday, March 10, and Thursday, March 14, but not a prerequisite for sketching workshops.

There is no cost for this Sketch & Explore Session
Bring materials or write us if you need to borrow materials
To sign up click here

Urban Sketching Workshop | Sunday, March 10, 2019 @ 16:00 at Kulturschöpfer & Urban Sketching Workshop | Thursday, March 14, 2019 | @19:00 at Kulturschöpfer

urban_scetch.png

American artist James Chapman will lead our Urban Sketching Workshops. Using pen, pencil, and/or watercolor, participants will work with Chapman using a process of artistic discovery (with a firm belief in the idea that “you can't mess up”). Improvisation and risk inform a whole life and a whole image--and mistakes can even give it zing.

Sketching is a mindful, playful way of experiencing place, slowing us down to pace that makes true encounter of a place possible. Walking and sketching, participants of any skill level will find new edges of growth. Adding a journaling component—free-associations, anchoring words and language—rounds out the urban sketching practice. And from there, participants will discover their “snapshots” transform into personal field-guides anchored in powerful, personal memories.

This workshop can help beginners and advance sketchers hone their skills.
There is no cost for this Sketch & Explore Session

Bring materials or write us if you need to borrow materials

To sign up for workshop 10.3 at 16:00 click here

To sign up for workshop on 14.3 @ 19:00 click here

Urban Sketching Workshop - Sketch & Explore Museum | Monday, March 11, 2019 | 16:00 - Meeting Point at entrance to Pergamon Museum

urban_scetch.png

Why do we see what we see? How does our understanding of a culture affect our perceptions and our sight? How can we change our minds, come to fresh understandings, or discover a new view of people, places, history, and cultures as we sketch? We will ask these questions on a tour of sketching at Berlin’s famous Pergamon Museum.

Cost for this Sketch & Explore Session is the museum entrance free.
Bring materials or write us if you need to borrow materials

To sign up click here

Up-Cycled Fashion Embroidery Workshop 24.02.2019 15:00-17:30

Up-Cycled_Fashion_Embroidery_Workshop.png

Workshop Description: 
Another fun Embroidery Workshop in Berlin for those that are looking
to update their wardrobe and interested in living creatively
sustainably!
Up-Cycling you old but loved clothes is a great way to
extend their life cycle and make them beautiful again!
Bring along an item of clothing in light or medium weight fabric, cottons work well (non stretch so no tshirts)
as trousers, shirts, light jean jackets and trousers or skirts.
This is a free flowing workshop where you can experiment with different stitches and create something beautiful
and your own.

Workshop Participant Fee 35€ - 2.5 hours
The price Includes: 
Design ideas & inspiration
Stitch direction
Yarn and needle
Embroidery hoops for you to use during the Workshop
Coffee and tea

Bring your loved clothes and have fun on a Sunday afternoon!

Course Registration
If you have any questions you can contact us at but be sure to email hello@ginger-muse.com or at 017629854663 to reserve your spot.

The workshop is taught in English. Please book the latest a week before the date.